Neues

Aktiv versus Passiv

»Sind ETFs wirklich besser als aktive Fonds?

Diese Frage beschäftigt Investoren und Wirtschaftspresse seit der Auflage der ersten ETFs in den Siebzigerjahren. Dabei geht es insbesondere um die Frage, ob aktive Fonds in der Lage sind, besser zu sein als der Markt.

Eine Antwort auf diese Fragestellung liefert die »SPIVA Europe Scorecard«, eine Jahresendstudie vom Global Research Team aus dem Hause S&P Dow Jones Indices. Und hier sprechen die Zahlen eine deutliche Sprache: Egal, ob über ein Jahr, fünf Jahre oder zehn Jahre – egal, ob der Anlageschwerpunkt in der Eurozone, in Deutschland, in den USA oder der gesamten Welt liegt: Der Mehrheit aktiv gemanagter Fonds gelingt es nicht, ihren Vergleichsindex zu schlagen.

Weitere Informationen zur Jahresendstudie 2017 »SPIVA Europe Scorecard« erhalten Sie unter:

www.spdji.com

Tabelle 1: Prozentsatz an europäischen Aktienfonds, die von ihrer Benchmark geschlagen wurden

Vergleichsindex

1 Jahr

3 Jahre

5 Jahre

10 Jahre

Eurozone

S&P Eurozone BMI

73,70 %

77,41 %

87,54 %

88,01 %

Deutschland

S&P Germany BMI

39,33 %

61,05 %

71,58 %

75,42 %

Global

S&P Global 1200

53,76 %

91,37 %

94,46 %

98,85 %

USA

S&P 500

71,24 %

89,78 %

95,88 %

97,80 %

Emerging Markets

S&P/IFCI

71,61 %

92,41 %

91,75 %

97,35 %

Stand: 29. Dezember 2017; Quelle: SPIVA Europe Scorecard von S&P Dow Jones Indices